Nachrichten

DEN GESELLSCHAFTLICHEN ZUSAMMENHALT MIT ALLER KRAFT BEFÖRDERN

Köln: 05.07.2017

Vertreterinnen und Vertreter der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und des Koordinationsrates der Muslime (KRM) haben sich am Dienstag (4. Juli) zu ihren jährlichen Konsultationen erstmals in Wittenberg getroffen. Der Ort wurde im Jahr des 500. Reformationsjubiläums auch als gemeinsames Zeichen für ein friedliches Miteinander der Religionen gewählt.

EKD KRM Spitzentreffen

Der Ratsvorsitzende der EKD, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, bezeichnete den Religionsdialog mit dem Islam als wichtigen Teil einer „Lerngeschichte der Reformation“, die vor 500 Jahren von Wittenberg aus ihren Anfang nahm.  „Freiheit bedeute immer auch die Freiheit der Andersglaubenden“, so Bedford-Strohm. Es gehöre zu den christlichen Einsichten, dieses Ja zur religiösen Vielfalt auch klar auszusprechen und zu vertreten. Der Sprecher des KRM, Aiman Mazyek, bedankte sich für die Einladung und gratulierte zum Jubiläum.

„JEDER FLÜCHTLING IST ZU ALLERERST EIN MENSCH“ - BEGEGNUNG VON EKD UND KRM DELEGATION IN MÜNCHEN

Köln: 16.06.2015

Die leidvolle Situation der Flüchtlinge, die nach Europa und Deutschland kommen, stand im Mittelpunkt des diesjährigen Treffens zwischen Vertretern der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und dem Koordinationsrat der Muslime (KRM). Es könne nicht sein, dass Flüchtlinge in der öffentlichen Wahrnehmung nur in Zahlen oder vorrangig als Last wahrgenommen würden, betonten die Delegationen. „Jede Zahl steht für Einzelschicksale und Menschen, die den gleichen Respekt und die gleiche Wertschätzung verdienen wie jeder andere Mensch auch.

KRM BEIM BUNDESPRÄSIDENTEN ZUM NEUJAHRSEMPFANG

Köln: 30.01.2014

Der Sprecher des Koordinationsrates der Muslime, Bekir Alboğa, wurde zum Neujahrsempfang des Bundespräsidenten eingeladen. Es gehört zu den schönen Traditionen des Bundespräsidenten, dass er zum Neujahrsempfang unterschiedlichste Bürger, Einrichtungen und Institutionen ins Schloss Bellevue einlädt. Dazu Alboğa: „Es war eine besondere Begegnung mit dem Bundespräsidenten und Frau Daniela Schadt. Dabei habe ich die Grüße Muslimischer Religionsgemeinschaften in Deutschland gerne weiter gegeben.“ 

AIMAN MAZYEK NEUER KRM-SPRECHER

Köln: 01.04.2011

Heute übernimmt der Vorsitzende des Zentralrates der Muslime  Aiman Mazyek erstmals die Sprecherfunktion beim Koordinationsrat der Muslime (KRM) für die weiteren sechs Monate. Der KRM wurde im März 2007 von den vier großen Dachverbänden DITIB, Islamrat, ZMD und VIKZ gegründet. Er organisiert die Vertretung der Muslime in Deutschland und ist Ansprechpartner für Politik und Gesellschaft.

Sprecherwechsel beim Koordinationsrat der Muslime in Deutschland (KRM)

Köln: 08.04.2010

Sprecherwechsel beim Koordinationsrat der Muslime in Deutschland (KRM)

Ali Kizilkaya ist neuer Sprecher

Zum Dienstag hat der bisherige Sprecher des KRM, Bekir Alboga, seine Sprecherfunktion turnusgemäß nach 6 Monaten an den Vorsitzenden des Islamrates, Ali Kizilkaya übergeben.

Kizilkaya wird die Sprecherfunktion nun sechs Monate lang ausüben.

Der KRM setzt sich aus den vier muslimischen Religionsgemeinschaften Ditib, Islamrat, VIKZ und ZMD zusammen. Unterstützt wird der Sprecher bei seiner Aufgabe von einer ständigen Geschäftsstelle des KRM.

Tag der offenen Moschee am 3. Oktober 2009

Köln: 28.09.2009

Auftaktveranstaltung zum Tag der offenen Moschee am 3. Oktober 2009 unter dem Motto „Moscheen – Ein fester Teil der Gesellschaft 60 Jahre Bundesrepublik und seine Muslime“

Der Tag der offenen Moschee am 3. Oktober hat bereits Tradition in Deutschland. Seit 13 Jahren schon findet diese Initiative der Moscheen statt.

Am 3. Oktober werden Moscheen in ganz Deutschland ihre Pforten zum "Tag der offenen Moschee" öffnen.

Köln: 17.09.2009

Es werden mehr als 100 000 Besucher erwartet. Diese einzigartige Aktion geht auf eine im Jahre 1997 gestartete Initiative des Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD) zurück. Inzwischen ist der „Tag der offenen Moschee“ eine Institution geworden, an der hunderte Moscheen aller islamischer Religionsgemeinschaften Jahr für Jahr teilnehmen.

Dr. Ayyub A. Köhler ist wieder Sprecher des KRM Neue Kontaktdaten der Geschäftsstelle

Köln: 31.03.2009

Turnusgemäß übernahm heute Dr. Ayyub A. Köhler (ZMD) die Sprecherrolle des Koordinationsrats der Muslime in Deutschland (KRM). Dr. Köhler übernahm die Sprecherfunktion von Erol Pürlü (VIKZ) in der Geschäftsstelle des KRM.

Er bedankte sich bei seinem Vorgänger für seine außerordentlich gute Arbeit und kündigte an: „Ich werde die Arbeit meiner Vorgänger in der gewohnten Weise fortsetzen“. Erleichtert wird die Arbeit im KRM durch das neu eingerichtete KRM- Büro.